8
2ls2
11ls2
6
12
3
2
3ls2
4
24
24ls2
9
14
19ls2
22ls2
1ls2
22
16
19
4ls2
8ls2
17
10
13ls2
11
9ls2
23ls2
12ls2
21
13
15
21ls2
16ls2
7ls2
5
20ls2
18
15ls2
6ls2
20
7
18ls2
23
10ls2
14ls2
5ls2
1
17ls2

herbert Tweb

Bild: Fotostudio R. Schwarzenbach

Anschrift:
1. Lachschule Frankenwald
Herbert W. Schiml
Bergstraße 17
95138 Bad Steben

Telefon: 0175 2038434
E-Mail:  info@lachyoga-frankenwald.de

hier kommen Sie zum KONTAKTFORMULAR dieser Webseite.

Lach-Yoga - HumortrainingMentalwandern (BrainWalking)SelbstheilungWellness – Nordic WalkingSeelenwanderungenWandernTennis
Seminare: Motivationstraining, Stressmanagement und Burnout-Prävention - Ausbildungen zum: Lachyoga-Leiter, Humortrainer

LebenseinstellungHWS fbfinden

Beitragsseiten

Psychische Auswirkungen

 

  •   Beim Hochziehen der Mund- und Augenwinkel werden im Gehirn Glückshormone aktiviert.
  •   Depressive Verstimmungen hellen deutlich auf; Unruhezustände und Ängste verbessern sich. Wird das LACHEN regelmäßig wiederholt, werden im Gehirn neue Nervenbahnen zu den Zentren der Freude und des Lachens gebildet. Mit jeder Wiederholung der LACHÜBUNGEN werden die Nervenbahnen verstärkt und so entsteht immer schneller und einfacher ein Gefühl der Freude und des Glücks. Dagegen verkümmern alte Nervenbahnen allmählich; die zu Frust, Stress, Angst, Trauer oder Wut in den Gehirnzentren geführt haben. Danach treten diese negativen Gefühle kaum mehr auf.
  •   Das LACHEN wird sozusagen im Leben richtig fest verankert, je öfter wir es tun.
  •   Stress mit allen seinen negativen Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele wird deutlich reduziert.
  •   Unsere Belastbarkeit wird gesteigert und wir können schon mit einem kleinen LÄCHELN ein wohliges Entspannungsgefühl in unserem Körper erzeugen.

    

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok